Bundespräsident Joachim Gauck besucht CHINA 8 in Düsseldorf

Bundespräsident Joachim Gauck besucht am 1. September 2015 die CHINA 8-Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf. Prof. Walter Smerling, Sprecher des Kuratoriums, freut sich, dass der Bundespräsident die Einladung zum Ausstellungsrundgang angenommen hat: „CHINA 8 ist ein außergewöhnliches Ausstellungsprojekt, das zum kulturellen Dialog zwischen China und Deutschland einlädt und gleichzeitig die reichhaltige Kunst- und Kulturlandschaft Nordrhein-Westfalens präsentiert. Acht Städte und neun Museen zeigen zeitgleich zeitgenössische chinesische Kunst – ein Kooperationsprojekt mit Modellcharakter. Im NRW-Forum Düsseldorf erhält der Bundespräsident mit „Overview – Blicke auf China“ einen repräsentativen Überblick des städteübergreifenden Ausstellungsprojekts.“

 

CHINA 8 – Zeitgenössische Kunst aus China an Rhein und Ruhr
Acht Städte an Rhein und Ruhr, neun Museen, rund 120 Künstler – CHINA 8 ist die bislang größte museale Bestandsaufnahme zeitgenössischer chinesischer Kunst. Namhafte Künstler treffen dabei auf junge, hierzulande weitgehend unbekannte Protagonisten. Die neun teilnehmenden Museen zeigen rund 500 Werke aus den Sparten Malerei, Skulptur, Fotografie, Tuschezeichnung, Kalligrafie, Installation und Objektkunst sowie Video und Sound. An den Wochenenden verbindet ein kostenloser Busshuttle die Ausstellungsorte. Kombi-Tickets, die zum einmaligen Besuch der Ausstellung in allen teilnehmenden Museen über den gesamten Ausstellungszeitraum berechtigen, sind zum Normalpreis von 18 € bzw. zum ermäßigten Preis von 10 € erhältlich.

Nähere Informationen zur Ausstellung, dem Kombi-Ticket und den kostenfreien Busshuttles unter www.china8.de.